Vernissage im Erwin Heerich-Haus


Kunststadt Meerbusch - so heißt es in mehreren Publikationen über diese kunstaktive Stadt. Diesem Namen wurde die Stadt wieder einmal in Zusammenarbeit mit der Kurt-Sandweg-Stiftung gerecht, denn auf Initiative von Bürgermeisterin Angelika Mielke-Westerlage entstand im Erwin Heerich-Haus in Osterrath ein weiterer Ort und Hort für bewahrenswerte Kunst. Neben der Stiftung sind dort in den nächsten Jahren auch Werke des Osterrather Künstlers Holger Runge zu bewundern, der es sich trotz seines fortgeschrittenen Alters nicht hatte nehmen lassen, an der Vernissage teilzunehmen. Einige Grafiken von Erwin Heerich, dem weithin sehr geschätzten Meerbuscher Künstler der Düsseldorfer Malschule, die der Künstler selbst in Verbindung zu wunderbaren Texten von Bertolt Brecht gesetzt hatte, schmücken gleich das Entrée des Hauses.
Nach kurzen Begrüßungsansprachen von Frau Mielke-Westerlage und Prof. Witthaus führte Bernd Meyer, der die sehr gelungene, schöne Kuratierung erarbeitet hatte, die zahlreichen Gäste durch das Haus. Unser herzlicher Dank gilt Fau Mielke-Westerlage, die mit großem Engagement der "Kunststadt Meerbusch" ein Gesicht verleiht.